Die HIGH END SOCIETY e. V.

 

Wir freuen uns, dass Sie die HIGH END SOCIETY im Internet besuchen. Im Folgenden möchten wir Ihnen einige generelle Informationen zu unserem Verband geben. Sie erfahren hier etwas über die Historie, die Zielsetzung und die Organisation der HIGH END SOCIETY in Form eines Kurzportraits.

 

Der Beginn und die erste HIGH END Messe

In den frühen 80er Jahren herrschte insbesondere bei den kleineren Anbietern hochwertiger HiFi-Komponenten eine breite Unzufriedenheit hinsichtlich der damals vorhandenen Messeangebote und Ausstellungsmöglichkeiten. Als Ergebnis dieser Unzufriedenheit beschloss 1981 eine kleine Gruppe feiner HiFi-Spezialisten, zukünftig eine eigene HiFi Messe zu veranstalten und so fand im Jahre 1982 die erste HIGH END-Ausstellung in Düsseldorf statt.

 

Die Gründung des Verbandes

Im Anschluss an diese erste HIGH END-Ausstellung wurde aus dem Kreis der Ausstellungsteilnehmer der Verein "HIGH END Interessengemeinschaft für hochwertige Musikwiedergabe e.V." gegründet, verknüpft mit der Zielsetzung, weitere HIGH END-Ausstellungen zu veranstalten und darüber hinaus generell dem qualitativen High Fidelity-Gedanken in Deutschland ein offenes Forum anzubieten.

 

Es war der 10. Dezember des Jahres 1982, als sich im Sheraton-Hotel am Flughafen in Frankfurt am Main insgesamt 11 Personen unserer Branche zur Gründungsversammlung der „High End“ Interessengemeinschaft für hochwertige Musikwiedergabe e.V. trafen.


Jene 11 Personen vertraten 12 Unternehmen der damaligen HiFi-Szene und man traf sich an diesem Tag zur Aussprache über die Gründung der Interessengemeinschaft für hochwertige Musikwiedergabe. Bei diesem Treffen wurden die Aufgaben und Ziele des zu gründenden Vereins nicht nur ausführlich diskutiert, sondern es wurde auch schon die Satzung des Vereins besprochen und verabschiedet, wie auch der Vorstand des noch jungen Vereins gewählt.


Zum damaligen ersten Tagungsleiter wurde Herr Dr. Jochen Rebmann gewählt, von Insidern auch „der Indianer“ genannt. Die anwesenden Gründungsmitglieder schlugen einstimmig den zu besetzenden Vorstand vor, der dann auch in einer offenen Abstimmung durch „Handzeichen“ wie folgt gewählt wurde:


1. Vorstand, Klaus Renner (Zeitschrift Das Ohr).
2. Vorstand, Christina Puschmann (Fa. P.I.A.).
3. Vorstand, Dieter Burmester (Fa. Burmester).


Die erste Versammlung dieser HIGH END Interessengemeinschaft für hochwertige Musikwiedergabe e.V. – der heutigen HIGH END SOCIETY e.V., endete um 18:45 Uhr und begründete den Anfang einer langen, erfolgreichen Geschichte.


Die damaligen Gründungsmitglieder des Verbandes waren:


1. Dieter Burmester (Fa. Burmester, 1 Berlin 30)
2. Thomas Deyerling (Fa. Audio Arts, 6000 Frankfurt)
3. Rolf Gemein (Fa. Vernissage, 4100 Duisburg)
4. Branko Glisovic (Fa. Pirol Audio Systeme, 7030 Böblingen)
5. Kurt W. Hecker (Fa. Technik + Design, 6000 Frankfurt)
6. Dipl. Ing. Dusan Klimo (Fa. Klimo, 7410 Reutlingen)
7. Helmut Püllmanns (Fa. Püllmanns, 5000 Köln )
8. Christina Puschmann (Fa. P.I.A. Vertrieb, 6082 Mörfelden)
9. Dr. Jochen Rebmann (Fa. Taurus HiFi, 7440 Nürtingen)
10. Dr. Jochen Rebmann für (Fa. Clearaudio electronic, 8510 Fürth)
11. Klaus Renner (Das Ohr Verlag, 8000 München)
12. Werner Schmitt (Fa. AVP, 6450 Hanau)

 

files/deutsch/society/ueberuns/Protokoll_Gruendung_HES.jpg

Protokoll der Gründungsversammlung

 

files/deutsch/society/ueberuns/HES-Gruendung-1.jpg

Im Jahre 1990 wurde der Name des Vereins in HIGH END SOCIETY geändert, um den im Laufe der Zeit mehr und mehr über Deutschland hinausgehenden Aktivitäten des Verbandes auch durch seine Namensgebung Rechnung zu tragen.

Im Jahre 2011 feierte die HIGH END SOCIETY in München das 30jährige Jubiläum ihrer Messe HIGH END, die damit als älteste Europäische Spezialmesse gilt und im Jahre 2013 bereits zum 10. Mal im MOC München stattfindet.


Der Zweck und die Aufgaben

Der Verband versteht sich insbesondere als Interessengemeinschaft der Hersteller und Vertriebe aus dem Bereich der hochwertigen Unterhaltungselektronik zur Förderung der hochwertigen Musikwiedergabe und zur Unterstützung sowie Zusammenführung aller daran interessierter Personen, Vereinigungen und Firmen. Die Organisation und die Regularien des Verbandes und seiner Organe sowie alle Rechte und Pflichten der Vereinsmitglieder sind in der Satzung des Vereins und bei Bedarf in einer ergänzenden Geschäftsordnung geregelt.

 

Die Mitglieder und der Vorstand

Der Verband besteht aus "ordentlichen Mitgliedern". Alle Mitglieder erklären sich mit den Zielen des Verbandes solidarisch, sie fördern und unterstützen den Verband in seinen Aufgaben nach Kräften. Die Mitgliedschaft können volljährige natürliche Personen oder juristische Personen erwerben. Voraussetzung für den Erwerb der Mitgliedschaft ist ein schriftlicher Aufnahmeantrag, der an den Vorstand des Vereins zu richten ist. Über einen Aufnahmeantrag entscheidet die Versammlung der ordentlichen Mitglieder. Mindestens einmal im Jahr findet eine ordentliche Mitgliederversammlung statt. Darüber hinaus beruft der Vorstand nach Bedarf außerordentliche Mitgliederversammlungen zu relevanten Themen ein.


Neben der HIGH END SOCIETY als Verband existiert die HIGH END SOCIETY SERVICE GMBH als eigenständige Gesellschaft des Verbandes. Die SERVICE GMBH wickelt alle wirtschaftlichen Projekte des Verbandes ab. Dazu gehören insbesondere die Organisation und die Durchführung von Messen, Ausstellungen, Verkaufsveranstaltungen, Tagungen und Informationsveranstaltungen, die Organisation und Durchführung von technischen Prüfungen, die Herstellung und der Vertrieb von Tonträgern sowie die Erzeugung von Printmedien. Ebenso gehören dazu die Vermittlung von Arbeitskräften sowie die Vermittlung von Geschäftskontakten aller Art.


Detaillierte Informationen stehen Ihnen auf den vielfältigen Querverweisen unserer Internet-Seiten zur Verfügung. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Besuch unserer verschiedenen Seiten.

November 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30